HalleHalleCafe

002.Mar.18: Celo %26 Abdi

INFOS
LIVE: »Wir haben uns auf dem Frauenfeld-Festival kennengelernt und sofort gut verstanden. Also haben wir beschlossen, ge- meinsam Geschichte zu schreiben«, erklären Celo & Abdi. Der Song der beiden Deutschrap-Duos ist genau so hitverdächtig wie die erste Single »Rillé«, mit der Celo & Abdi eine Wochenendhymne erster Güte liefern, ehe die beiden auf »Rythm N Flouz« an der Seite der 385i-Signings Nimo und Olexesh ihren R&B-Helden huldigen. Mit dem Titelsong »Diaspora« beweisen Celo & Abdi hinge- gen, dass sie auch die ernsten Themen beherrschen und schildern auf beeindruckende Weise das Ankommen und Leben der eigenen Eltern Deutschland. Aber woher rührt der Albumtitel genau? »HipHop ist eine Lebenseinstellung und genau ist unser Album eine Lebenseinstellung.
EINLASS: 19°°
BAND ON STAGE: 20°°
EINTRITT: ö-ticket, musicticket, jugendticket
VORVERKAUFSTELLEN: ö-ticket, musicticket, jugendticket
Keine Frage: Sechs Jahre nach dem »Mietwagentape« gehören Celo & Abdi zur Deutschrap-Elite. Das Duo aus Frankfurt platziert seine Alben regelmäßig in den Top 10 der Charts, spielt auf dengroßen Festivals in Deutschland, Österreich und der Schweiz, hat einige der vielverspre- chendsten Talente bei seinem Label 385i unter Vertrag genommen und die Sprache auf den Schulhöfen geprägt. Man könnte sich auf diesem Status ausruhen, einfach weitermachen, die si- chere Schiene fahren. Nicht so Celo & Abdi.




»Seit unserem letzten Album ›Bonchance‹ hat sich im deutschen Rap viel verändert«, erklären Celo & Abdi. »Neue Stile sind entstanden, andere Künstler sind am Start.« Aber während andere Rapper sich auf Auto Tune verlassen und Pina-Colada-Tracks machen, gehen Celo & Abdi einen anderen Weg. Sie gehen mit der Zeit und bleiben sich selbst doch treu. Der charakteristische Rap- stil ist geblieben Knallharte Punchlines im Tag-Team-Modus, hier ein neuer Straßenslang, da ein Augenzwinkern und Lachahas.

Aber Celo & Abdi vermengen ihren altbewährten Style mit einem zeitgemäßen, beinahe futuristi- schen Sound, den man von den beiden Frankfurter Originalen noch nicht kennt zu einer einzigarti- gen Symbiose: innovativ, eigen und unique. Die neuartigen Produktionen kommen natürlich von m3 und SOTT, Veteran und Zeeko aus dem Azzlack-Camp, aber auch von Oster, The Cratez, X- Plosive und Jimmy Torrio.



Die Features stammen von Hanybal, Nimo, Olexesh, Haftbefehl, Capo und GZUZ und LX von der 187 Strassenbande. Aber wer denkt, dass Celo & Abdi in Sachen Zusammenarbeiten auf Nummer sicher gehen, der irrt gewaltig. Auch hier brechen die beiden mit den Erwartungen. Niemand Ge- ringeres als Fler und Jalil sind als Feature auf »Diaspora« vertreten. »Wir haben uns auf dem Frauenfeld-Festival kennengelernt und sofort gut verstanden. Also haben wir beschlossen, ge- meinsam Geschichte zu schreiben«, erklären Celo & Abdi. Der Song der beiden Deutschrap-Duos ist genau so hitverdächtig wie die erste Single »Rillé«, mit der Celo & Abdi eine Wochenendhymne erster Güte liefern, ehe die beiden auf »Rythm N Flouz« an der Seite der 385i-Signings Nimo und Olexesh ihren R&B-Helden huldigen. Mit dem Titelsong »Diaspora« beweisen Celo & Abdi hinge- gen, dass sie auch die ernsten Themen beherrschen und schildern auf beeindruckende Weise das Ankommen und Leben der eigenen Eltern Deutschland. Aber woher rührt der Albumtitel genau? »HipHop ist eine Lebenseinstellung und genau ist unser Album eine Lebenseinstellung. Deshalb heißt das Album auch ›Diaspora‹. Wir sind Immigranten und Ausländer in Deutschland. Unsere Eltern sind es, Celo & Abdi sind es und unsere Kinder werden es auch sein. «, erklärt Celo – und Abdi ergänzt: »Aber nicht nur die Ausländer gehören zur Diaspora sein. Damit kann auch jemand aus Süddeutschland gemeint sein, der nach Berlin zieht, weil er dort Fuß fassen will.«



Mit »Diaspora« demonstrieren Celo & Abdi eindrucksvoll, dass auch im sechsten Jahr ihrer Karrie- re fest mit ihnen zu rechnen ist. Das Frankfurter Duo nimmt einen immer noch mit in die Straßen von Frankfurt und erzählt authentische Geschichten, die ihresgleichen suchen. Real und reflektiert, authentisch und mit einem Augenzwinkern – wie am ersten Tag. Nur der Sound ist anders. Denn sich treu zu bleiben und trotzdem neue Wege beschreiten, muss kein Widerspruch sein. Ab Fe- bruar 2018 geht’s dann mit neuem Album auf Tour!




Bookmark and Share
KOMMENTARE (0) Neuer Kommentar

LIVE @FLEX
 10.12.2018 Cafe 
 19°
 Bladee
 11.12.2018 Cafe 
 19°°
 Hank from Hell
 14.12.2018 Cafe 
 19°°
 My Baby
 15.12.2018 Halle 
 19°°
 All That Remains
 20.12.2018 Halle 
 20°°
 Boy Jürgens aus Wien
 04.01.2019 Halle 
 22°°
 Gudrun von Laxenburg
 12.01.2019 Halle 
 20°°
 Kreiml & Samurai
 20.01.2019 Halle 
 19°°
 Friska Viljor
 21.01.2019 Halle 
 19°°
  Don Broco
 24.01.2019 Halle 
 19°°
 Basement
 31.01.2019 Halle 
 19°°
 You Me At Six
 02.02.2019 Cafe 
 19°°
 ENO
 05.02.2019 Halle 
 20°°
 Veysel
 06.02.2019 Halle 
 20°°
 Ghostemane
 13.02.2019 Cafe 
 19°°
 Lgoony
 14.02.2019 Halle 
 19°°
 Steve'n'Seagulls
 16.02.2019 Halle 
 19°°
 Palaye Royal
 17.02.2019 Cafe 
 19°°
 Juse Ju
 19.02.2019 Halle 
 19°°
 Balthazar
 22.02.2019 Halle 
 19°°
 Callejon
 27.02.2019 Halle 
 20°°
 Tech N9ne
 02.03.2019 Halle 
 19°°
 SWMRS
 02.03.2019 Cafe 
 19°°
 Saba
 03.03.2019 Cafe 
 19°°
 Dance With The Dead
 18.03.2019 Cafe 
 19°°
 102 Boyz
 21.03.2019 Halle 
 19°°
 Frittenbude
 26.03.2019 Halle 
 20°°
 GZA
 28.03.2019 Cafe 
 19°°
 Anna Loos
 29.03.2019 Cafe 
 19°°
 Jon And Roy
 30.03.2019 Halle 
 19°°
 Massendefekt
 02.04.2019 Cafe 
 19°°
 Rilan & the Bombardiers
 04.04.2019 Cafe 
 19°°
 The Young Gods
 09.04.2019 Halle 
 19°°
 The Dead South
 17.04.2019 Halle 
 19°°
 Kissin`Dynamite
 26.04.2019 Cafe 
 19°°
 Alice Phoebe Lou
 02.05.2019 Halle 
 19°°
 Ziggy Alberts
 12.05.2019 Cafe 
 19°°
 Flo Mega
 12.05.2019 Halle 
 19°°
 Tom Walker
 05.07.2019 Halle 
 19°°
 Sons of the East
 03.10.2019 Halle 
 19°°
 Dame - Z%#! Tour 2019
osterreich
rb ok