HalleCafe

004.Dec.16: Luciano - The Messenjah

INFOS
LIVE: Luciano - The Messenjah LIVE
EINLASS: 21:00
BAND ON STAGE: 23:00
EINTRITT: VVK: 16€ AK:20€
VORVERKAUFSTELLEN: ö-Ticket
BIG BAD AFTERPARTY mit
RAS SOUND INT'L
TU-GEDDA SOUND
SiMPLICITYSOUND
DJ 3GGA

Luciano (bürgerlich Jepther McClymont; * 20. Oktober 1964 in Davey Town, Manchester Parish) ist ein jamaikanischer Roots-Reggaesänger. Sein Künstlername ist eine Anlehnung an den italo-amerikanischen Gangster Lucky Luciano. Er ist zurzeit bei VP Records unter Vertrag. Luciano ist das siebte von neun Kindern und wuchs in einer sehr spirituellen und musikalischen Familie auf.

Jepther McClymont wurde stark beeinflusst von Stevie Wonder, Frankie Paul und der Reggae Legende Dennis Brown. Während er mit Fattis Burells Xterminator-Label zusammenarbeitete änderte er seinen Namen zu Luciano. In dieser Zeit entwickelte er auch seine markanten Roots-Einflüsse. Nachdem er für Burell mehrere LPs aufnahm, spielte er auch ein Set für Island Records ein, bevor er sich unabhängig machte und eine Independent-Karriere startete. Sein bedeutendstes Werk bis jetzt ist sein Album „Jah Words“ (weltweit veröffentlicht am 26. April 2005 über RAS Record).
Nachdem er mehrere Cover-Versionen für den Produzenten Sky High einspielte, veröffentlichte Luciano „Give My Love A Try“, das in den Castro Browns New Name Studio produziert wurde und in Jamaika ein großer Erfolg wurde. Dort traf Luciano auch Freddie McGregor, der das bisherige Aushängeschild des Studios war und auch internationaler bekannt wurde. Als er McGregors Big Ship Herstellungsfirma beitrat, begann er eine markante Art des Reggaes zu schaffen, in welchem sich seine Religion und seine sozialen Anliegen widerspiegeln. Im Jahre 1993 schaffte es Luciano mit seinem Hit „Shake It Up Tonight“ auf Platz 1 der Charts in Großbritannien.
Luciano gewann mehrere große Auszeichnungen und wurde zum „Most Spiritual and Educative Singer“ und Mandela's „Most Cultural Artist“ gewählt. Ihm wurde sogar von der jamaikanischen Regierung eine Gedenktafel überreicht um seine Arbeit zu würdigen.
Diskographie

Bookmark and Share
KOMMENTARE (0) Neuer Kommentar

LIVE @FLEX
 13.08.2020 Halle 
 19°°
 Bob Moses abgesagt!
 11.09.2020 Halle 
 23°°
 Nightmares on Wax
 17.09.2020 Halle 
 19°°
 Miami Horror
 18.09.2020 Halle 
 20°°
 BulBul neuer Termin!
 29.09.2020 Halle 
 19:00
 Palaye Royale neuer Termin!
 01.10.2020 Halle 
 20°°
 Gewürztraminer neuer Teri
 01.10.2020 Cafe 
 20°°
 Lords of the Underground
 08.10.2020 Halle 
 18°°
 Emil Bulls
 09.10.2020 Cafe 
 19°°
 Vega
 10.10.2020 Halle 
 19°°
 Swiss + Die Anderen
 11.10.2020 Cafe 
 19°°
 Portico Quartet
 11.10.2020 Halle 
 19:00
 102 Boyz
 12.10.2020 Halle 
 19:00
 Little Dragon verschoben!
 13.10.2020 Halle 
 19:00
 Lance Butters
 17.10.2020 Cafe 
 20°°
 AK Auserkontrolle
 19.10.2020 Halle 
 19:00
 Boy Harsher
 21.10.2020 Halle 
 19°°
 Kakkmaddafakka
 29.10.2020 Cafe 
 19:00
 Goldroger
 31.10.2020 Halle 
 19°°
 Roy Bianco & Die Abbrunzat
 06.11.2020 Cafe 
 19°°
 Kwam.E & Tom Hengst
 06.11.2020 Halle 
 19:00
 Gestört aber Geil
 10.11.2020 Cafe 
 19:00
 The Hirsch Effekt neuer Termin
 12.11.2020 Halle 
 19°°
 Austra
 13.11.2020 Cafe 
 19°°
 Ruffiction
 16.11.2020 Halle 
 19:00
 Iamddb
 29.11.2020 Halle 
 19°°
 Steve'n'Seagulls
 05.12.2020 Halle 
 20:00
 Viagra Boys
 06.12.2020 Halle 
 19:00
 The Driver Era
 07.12.2020 Cafe 
 19°°
 Jiggo neuer TErmin!
 14.12.2020 Halle 
 20°°
 Johnossi
 17.12.2020 Halle 
 19°°
 Itchy
 29.01.2021 Halle 
 19:00
 Retrogott & Hulk Hodn
 19.02.2021 Cafe 
 20°°
 Pascow
 22.04.2021 Cafe 
 20°°
 Some Sprouts neuer Termin
osterreich
rb ok